LEITBILD

der Ev.-Luth. St. Viti-Kirchengemeinden
Didderse / Hillerse / Neubrück
 
Als Christen in den ev.-luth. Kirchengemeinden Didderse, Hillerse und Neubrück sind wir von Jesus beauftragt, „seine Zeugen zu sein“ (Johannes 15, 27). Mit diesem Auftrag sind wir Teil der weltweiten Gemeinschaft der Kirche Jesu Christi. Er traut auch uns zu, in seinem Sinne in den vielfältigen Aufgabenfeldern der Gemeinden mit Phantasie und Freude zu handeln. Wir erzählen von Gottes bedingungsloser Liebe zu allen Menschen und unser Glaube antwortet auf diese gute Nachricht in Vertrauen und verantwortlichem Handeln.
Als Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher hören wir auf diesen Auftrag und wollen die Menschen in den Ortschaften Didderse, Rolfsbüttel, Hillerse, Neubrück und Ersehof zum Glauben an den dreieinigen Gott durch Jesus Christus ermutigen. Sie sollen das Angebot von Kirche in Gottesdiensten, Verkündigung, Seelsorge und diakonischer Begleitung erleben. So sollen Gemeindeglieder jeden Alters mit der befreienden Kraft evangelischen Glaubens in Verbindung kommen und in Verantwortung vor Gott leben können.
 
gemeinsam
in den Feiern von Gottesdiensten, Taufe und Abendmahl finden wir Christen in den Gemeinden Zuspruch, Vergebung und Halt. Sie bringen uns in Verbindung mit Gott und stellen uns in die Gemeinschaft der Christen. Immer wieder besinnen wir uns darauf, dass Gott beruft und begabt – und ermöglichen christliches Leben in seiner ganzen Vielfalt.
 
glauben
als Christen glauben wir an den dreieinigen Gott, wie er uns in Jesus Christus offenbart wird. Von ihm wissen wir uns getragen. Wir antworten mit unserem Leben auf Gottes Ja zu uns. Dadurch wird selbstverantworteter Glaube möglich. Sein Zuspruch beinhaltet seinen Anspruch: Seine frohe Botschaft bringen wir in Wort und Tat unter die Menschen.
 
leben
wir suchen gemeinsam nach Wegen, die unsere Gemeinden lebendig erhalten. Menschen sollen sich in unserer Mitte ermutigt und getröstet fühlen. Mit dem Weinenden weinen wir, mit dem Lachenden lachen wir – alles zu seiner Zeit. In den Lebensäußerungen unserer Gemeinden spiegeln sich die Vielfalt, die Schönheit wie auch die Widersprüchlichkeit unseres Lebens in Gottes Schöpfung.
 
Das bedeutet für uns:
 
  • wir sorgen für ein geregeltes geistliches Leben in unseren Gemeinden in Gottesdiensten, Kasualien und in der Unterstützung aller Gruppen verschiedenen Alters,
  • wir gehen mit unseren finanziellen Ressourcen wirtschaftlich um,
  • wir gehen fürsorglich mit unseren haupt-, neben- und ehrenamtlichen Mitarbeitern um,
  • wir vertreten die Kirchengemeinde nach außen – u. a. durch die Herausgabe des Gemeindebriefes,
  • wir betrachten die Begleitung der Kindergärten als unsere besondere Aufgabe und sind uns unserer Verantwortung als Anstellungsträger bewusst,
  • wir fördern besonders die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in unseren Gemeinden,
  • wir wirken bei der Besetzung der Pfarrstelle mit,
  • wir suchen den Kontakt zu den Institutionen, Verbänden und Vereinen unserer Dörfer und betrachten uns als wesentlichen Faktor des dörflichen Lebens,
  • wir haben Teil an dem missionarischen Auftrag der weltumspannenden Kirche,
  • wir sind uns bewusst, dass wir auf Gottes Wirken unter uns angewiesen sind; dass er bei uns wirkt, darum bitten wir ihn.
Die Kirchenvorstände der
Ev.-Luth. St. Viti-Kirchengemeinden
Didderse / Hillerse / Neubrück
 
Im Februar 2009